Sprache:  DE | FR | NL

Ausbildung bei den Spiritanern

Die Provinz Europa freut sich über Menschen, die sich dem spiritanischen Leben anschließen wollen. Um sie darauf vorzubereiten, bietet sie ihnen mehrere Ausbildungsstufen an, so dass sie in aller Freiheit Erfahrung mit uns machen und sich entscheiden können.

Zeit der Entdeckung

Zuerst gibt es die Zeit der Entdeckung unserer Kommunitäten, unserer Mitbrüder und unseres spiritanischen Lebensstils.

Grundstudium (Postulat)

Die Zeit der Entdeckung wird vertieft durch das Postulat, eine Zeit der Unterscheidung und Begleitung durch einen erfahrenen Mitbruder. In dieser Phase leben die Kandidaten in einer Spiritanergemeinschaft. Zwei Jahre lang besuchen sie verschiedene Kurse z.B Philosophie, Einführung in die Bibel, die Entdeckung der Fundamente des christlichen Glaubens und der Kirchengeschichte und Einführung in die Humanwissenschaften (Soziologie, Psychologie, Anthropologie) und Spiritaner-Geschichte.

Missionspraktikum

Ein Missionspraktikum wird den Kandidaten angeboten. Die Kandidaten werden in eine andere Kultur geschickt. Dort leben und arbeiten sie in einer Spiritanergemeinschaft. Das Missionspraktikum dauert 2 Jahre. Sein Ziel ist es, den Kandidaten die internationale und interkulturelle Dimension spiritanischer Mission zu eröffnen und erfahren zu lassen. Das Missionspraktikum kann in Afrika, Südamerika oder Asien erfolgen.

Noviziat

Nach dem Missionspraktikum gehen die Kandidaten ins Noviziat. Hier unter Begleitung eines Novizenmeisters, beschäftigen sie sich mit der Reflektion ihres eigenen Weges und der Vertiefung der eigenen geistlichen Entwicklung. Hier nehmen sie die eigene Berufung mehr in den Blick und lernen die Kongregation vom Heiligen Geist, unsere Ordensgründer und Ordensspiritualität besser kennen.

Das Noviziat ist auf europäischer Ebene in Paris organisiert. Am Ende des Noviziats legen die Kandidaten ihre zeitliche Profess ab. Mit den drei Ordensgelübden werden die Kandidaten nun Spiritaner. Sie versprechen zunächst für drei Jahre, Christus nachzufolgen in der Kongregation vom Heiligen Geist, indem sie Armut (Bescheidenheit in angemessenem und solidarischem Umgang mit Gütern), Gehorsam (die Bereitschaft zur Zusammenarbeit in der Missionsgesellschaft) und Ehelosigkeit leben.

Hauptstudium

Nach dem Noviziat studieren Priesteramtskandidaten der Spiritaner 3 Jahre Theologie. Die Laien-Brüder bilden sich in spezifischen, beruflichen und pastoralen Bereichen aus. Dieser Ausbildungszyklus dauert 3 Jahre und ermöglicht jedem (zukünftigem Bruder oder Priester) Wissen und Kompetenzen zu erwerben, um die Frohbotschaft des Evangeliums heute in der Kirche und in der Welt zu verkünden. Die Ausbildungsphase schließt mit der ewigen Profess. Dann stehen die jungen Spiritaner dem Generaloberen zur Verfügung für ihre missionarische Bestimmung.

Diakonats-und Priesterweihe

Nach dem Hauptstudium folgt für die Priesteramtskandidaten die Diakonatsweihe und später die Priesterweihe mit einer praktischen Einführung in die pastorale Arbeit.

Mehr Informationen

Sind Sie am Leben als Spiritaner interessiert? Stellen Sie sich Fragen zur Berufung und zur Mission? Sie können Kontakt aufnehmen mit:

für die Region Belgien:
P. Aurélien Saniko CSSp
aureliensaniko@yahoo.com

für die Region Deutschland:
P. Philip Ojibo
Eichenstraße 9
71287 Weissach
Tel: +49 711 6993333
ojibophilipcssp@yahoo.com

 
 

Suche