facebook

Sprache:  DE | FR | NL

Herzlich willkommen

auf der Website der Spiritaner (Missionsgesellschaft vom Heiligen Geist), Provinz Europa. Wir laden Sie herzlich ein, mit dieser Website zu entdecken, wer wir sind und was wir tun. Wir freuen uns außerdem, unsere Geschichte wie auch unsere laufenden Projekte und Kontaktdaten vorstellen zu können.

  • Priesterweihe von Olaf Derenthal in der Basilika Knechtsteden
  • Pater Peter Benson kümmert sich um geflüchtete Dorfbewohner.
  • Afrikanische Schulkinder
  • Prozession zu Beginn des Gottesdienstes mit den Bildern der beiden Ordensgründer.

Impuls zum dritten Sonntag nach Ostern 2021: Ostern ist ansteckend!

Jesus ist leibhaftig auferstanden! Das ist die Grundbotschaft, ohne die es kein Ostern gibt! Dies zu leben und zu bezeugen, dazu lädt uns der Auferstandene ein. Ostern ist ansteckend!

weiterlesen auf spiritaner.de

Pater Michael Wegner, CSSp

Impuls zum zweiten Sonntag der Osterzeit 2021

Die Auferstehung, das uns durch Christus geschenkte neue Leben zu verstehen, dazu genügen nicht unsere Augen, das ist auch nicht nur Sache der Vernunft, des Verstandes; das ist eine Herzensangelegenheit. Auferstehung, die müssen wir verinnerlichen, im Herzen erspüren und erfahren.

weiterlesen auf spiritaner.de

Pater Michael Wegner, CSSp

Pater Michael Wegner, CSSp

Ein Jahr unterwegs mit Pater Franz Maria Paul Libermann – Teil 4: „Die geliebte Krankheit“

Am Vorabend der Weihe zum Subdiakon im März 1829 erleidet Libermann einen schweren epileptischen Anfall. Diese Nervenkrankheit begleitete ihn ein Leben lang und sie hat sicher schon vor diesem schweren Anfall begonnen. Seine Krankheiten und Prüfungen hätten P. Libermann zu Traurigkeit, Entmutigung und Handlungsunfähigkeit führen können. Doch das Gegenteil ist der Fall: Friede und Freude, die nichts erschüttern kann, Offenheit für alles und alle, Dynamik in allen Prüfungen.

weiterlesen auf spiritaner.de

Pater Franz Maria-Paul Libermann, CSSp

Pater Franz Maria-Paul Libermann, CSSp

Impuls zum Ostersonntag 2021

Ostern ist das unverwechselbare Gütesiegel, dass Gottes Liebe auch im Dunkel des Todes standhält, dass das tragende Netz der Nähe und Zuwendung Gottes auch durch Hass, Gewalt und Egoismus und durch keine noch so große Sinn- und Lebenskrise zerrissen werden kann. Das durfte Maria von Magdala am Ostermorgen als erste erfahren, das durften die Jünger erfahren. Und das dürfen auch wir immer wieder neu erfahren. Und so dürfen wir einstimmen in den österlichen Jubelruf: Halleluja! Jeus lebt! Und auch wir werden leben, geborgen in seiner Liebe.

weiterlesen auf spiritaner.de

Maria Magdalena, „Apostelin der Apostel".

Von der Dunkelheit des Kreuzes zum Licht der Auferstehung

Der Weg durch die Fastenzeit und durch die Karwoche auf Ostern zu ist für uns der Weg, der aus dem Dunkel ins Licht führt, hin zu jenem Licht, das uns gerade auch in der Zeit der dunklen Stunden in der Corona-Pandemie neue Hoffnung und neue Lebensfreude schenken kann und will. Das Licht der Osterkerze besiegt die Dunkelheit. Diese Ostererfahrung hat auch P. Libermann gemacht, nachdem er vom Judentum zum Christentum gewechselt war und an Weihnachten 1826 (mit 24 Jahren) getauft wurde.

weiterlesen auf spiritaner.de

Pater Franz Maria-Paul Libermann, CSSp

Nach acht Jahren „Rebellenherrschaft“ können die Menschen wieder aufatmen!

Nach acht Jahren „Rebellenherrschaft“ mit brutalen Gewaltakten gegen die Zivilbevölkerung können die Menschen wieder aufatmen. Am 18. März haben das zentralafrikanische Militär zusammen mit russischen und ruandischen Truppen die Rebellen aus Alindao vertrieben. Die Regierung ist weiterhin fest entschlossen, auch den gesamten Osten wieder unter ihre legitime Gewalt zu bringen. Wir warten also weiter ab, in der Hoffnung, dass die Rebellen unsere Stadt verlassen, bevor zentralafrikanisches, ruandisches und russisches Militär eintrifft. Damit es in Mobaye nicht zu Gefechten kommt.

weiterlesen auf olafcssp.wordpress.com

(c) Foto: Olaf Derenthal, CSSp


zum Newsarchiv...

 
 

Suche

powered by webEdition CMS